09.November 2006 – 68. Jahrestag der Reichspogromnacht

Anlässlich des Jahrestages der Reichspogromnacht, eine vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Zerstörung von Leben, Eigentum und Einrichtungen der jüdischen Bevölkerung im gesamten Deutschen Reich, organisierte AG Antifa / Jugend in Zusammenarbeit mit örtlichen Antifaschisten einen Informationsstand in der Zittauer Innenstadt.

Ziel dieses Infostandes war das Erinnern an die Reichspogromnacht. Akustisch wurde dies durch das Abspielen jiddischer Musik untermalt. Außerdem wurde über den Volksantrag „Courage zeigen! Für ein weltoffenes Sachsen.“ informiert und Unterschriften für diesen gesammelt. Ziel des Antrages ist es, dass der Satz „In diesem Rahmen ist es Pflicht des Landes und Verpflichtung aller im Land, rassistische, fremdenfeindliche und antisemitische Aktivitäten sowie eine Wiederbelebung und Verbreitung nationalsozialistischen Gedankengutes nicht zuzulassen.“ in den Artikel 7 Abs. 1 der sächsischen Verfassung, eingefügt wird.

Auch war es Absicht, den SchülerInnen des Christian-Weise-Gymnasiums die Möglichkeit zu geben, sich zu informieren, wie sie sich gegen den erstarkenden Rechtsextremismus engagieren können.

Unterstützung kam von der neuen Mitarbeiterin unseres Bundestagsabgeordneten Dr. Ilja Seifert, Janet Jähne. Engagiert wie immer, zeigte sich auch Kreis- und Stadtrat Winfried Bruns. Danke an die beiden. Auch war es schön, dass nicht wenige Genossen Zeit hatten, am Stand vorbeizukommen. Besonderen Dank gilt auch einem Zittauer Geschäft, wo eine Mitarbeiterin die Aktion so gut und wichtig fand, dass sie kostenlos einen kleinen Imbiss zur Verfügung stellte. Danke – es hat prima geschmeckt.

Während des Infostandes wurde auf die Gedenkveranstaltung und die Autorenlesung mit Lucyna Filip hingewiesen und zur Teilnahme aufgefordert.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.