Angriff auf Büro der Zittauer LINKEN

Am 31. Dezember 2012 wurde zwischen 3 Uhr und 3:30 Uhr das Büro der LINKEN in Zittau angegriffen. „Zwei Schaufensterscheiben wurden mit Steinen eingeworfen. Polizei und Staatsschutz haben die Ermittlungen aufgenommen. Ich danke der Feuerwehr Zittau für die Sicherung der Scheiben, damit sich kein Bürger an den Scherben verletzt.“, so Jens Thöricht, Geschäftsführer des Kreisverbandes der LINKEN.

Ob der Anschlag mit den Informationsveranstaltungen des benachbarten Infoladen Zittau, der zu den Aktivitäten gegen die Naziaufmärsche am 12. Januar in Magdeburg und am 13. Februar in Dresden mobilisiert, im Zusammenhang steht, ist derzeit unklar. Der Sachschaden beträgt 1.000 Euro.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.