BürgerInnensprechstunde und Sozialberatung in Krauschwitz

Heike Krahl (r) im Gespraech
Heike Krahl (r) im Gespraech

Während andere davon reden, was sie in Parlamenten für die Menschen alles tun oder tun wollen, machen es die LINKEN einfach.

Im Rahmen des Projektes „DIE LINKE  hilft“ führte die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Kreistag Görlitz, Heike Krahl, und der Geschäftsführer der Kreistagsfraktion, Jens Thöricht, am 11.Juli 2013 im Gasthaus „Zur Linde“ in Krauschwitz eine Bürgersprechstunde mit Sozialberatung durch. Beide informierten über das politische Geschehen im Kreis und insbesondere über die Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Kreistag Görlitz.  Begleitet wurden sie dabei von Rechtsanwalt Gregor Janik, der Fachmann für Rechtsfragen, gerade im sozialen Bereich, ist.

„Halten denn die Parteien nach der Wahl, was sie versprechen?“ und „Wie kann ich den Bürgermeister zu einer Antwort auf meine seit Monaten ihm vorliegenden Fragen bewegen?“ waren nur zwei Fragen, die den Mitgliedern der Fraktion der LINKEN im Kreistag Görlitz gestellt wurden.

Heike Krahl und Jens Thöricht nach der Bürgersprechstunde und Sozialberatung in Krauschwitz: „Während andere politische Mitbewerber davon reden, was sie alles für die Menschen tun wollen, machen wir es einfach. Denn DIE LINKE hilft.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.