Eine wichtige Stimme in Zittau

Winfried Bruns und Eva Mirle

Ist der Sozialverband VdK mit seiner örtlichen Struktur. Am 28. November hatte ich die Ehre als stellvertretender Oberbürgermeister unserer Heimatstadt an dessen Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Ebenfalls nahm Frau Mirle, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Landkreis Görlitz teil.

Mehr als 80 Mitglieder hörten sich aufmerksam den Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Winfried Bruns an. Der Verband ist auch in 2018 an Mitgliedern und auch an den Aufgaben gewachsen. Der Arbeitsumfang ist gestiegen, wichtige Themen wie barrierefreie Haltestellen, der Fahrstuhl auf dem Zittauer Bahnhof und weitere wurden intensiv bearbeitet.

Im Namen unserer Stadt überbrachte ich dieses Grußwort:

Sehr geehrte Mitglieder des Sozialverbandes VdK Löbau/Zittau,

zunächst möchte ich mich im Namen unseres Oberbürgermeisters sehr herzlich für die Einladung zu ihrer Jahreshauptversammlung bedanken und Ihnen die besten Grüße und Wünsche der Stadt Zittau überbringen.

Ohne ihr Wirken würde in Zittau etwas fehlen. Es würde eine starke Stimme fehlen. Eine Stimme für Barrierefreiheit. Eine Stimme gegen Kinderarmut. Eine starke Stimme für die Interessen von Menschen mit Behinderungen, Rentnern, chronisch Kranken sowie sozial Benachteiligten.

Und ich bitte Sie inständig, dass Sie weiter ihre Stimme erheben. Sie wird gebraucht. Und mindestens genauso wichtig, sie wird gehört. Daher mein Dank an Sie alle.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.