Gratulation zur Eisernen Hochzeit

das Jubelpaar
das Jubelpaar

Als stellvertretender Oberbürgermeister konnte ich heute einem Ehepaar zum 65. Hochzeitstag gratulieren. Im Gespräch erzählten Sie aus ihren Leben. Seit 1950 wohnen sie in Zittau und leben sehr gern hier.  Ihre anwesende Tochter schwärmte von der schönen Umgebung und wie sich die Stadt in den letzten Jahren entwickelt hat.

Diese Worte übergab ich gern dem Jubelpaar:

Sehr geehrtes Jubelpaar,

sehr selten ist es mir als stellvertretender Oberbürgermeister unserer Stadt vergönnt

einem Ehepaar zum 65. Hochzeitstag zu gratulieren.

Gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit

gehen Beziehungen oft sehr rasch wieder auseinander.

Wer es dennoch schafft,

sein Leben 65 Jahre lang gemeinsam zu meistern,

der hat allergrößten Respekt verdient.

Denn schließlich zeugt eine solange Ehezeit

von zahlreichen positiven Eigenschaften der Ehepartner.

Wer die Eiserne Hochzeit feiern darf,

hat bewiesen, dass er seinen Partner respektiert,

dass er ihn mit all seinen Fehlern akzeptieren kann,

dass er auch in schlechten Zeiten treu zu ihm hält

und dass seine Liebe von Anfang an ehrlich und aufrichtig war.

Ich verbeuge mich vor Ihnen

Und wünsche Ihnen im Namen der ganzen Stadt

noch viele wunderschöne gemeinsame Stunden, Tage, Wochen und Jahre!

Gerne werde ich Ihnen in fünf Jahren zur Gnadenhochzeit gratulieren.

Die Eiserne Hochzeit hat ihren Namen von dem Metall. Ebenso stark und unbeugsam wie Eisen, ist auch die Liebe der beiden Eheleute, die 65 Jahre durch Dick und Dünn gemeinsam gegangen sind. Dass 65 Ehejahre trotz bitterer Erfahrungen, die zu jeder Ehe dazugehören, gemeistert wurden, symbolisiert das Eisen ebenfalls. Denn auch das Metall wird vom Rost meist nicht vollständig zerstört.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.