LINKE. Zittau wünscht frohes Fest und Verkäuferinnen einen guten Lohn

Ihnen ein frohes Fest und der Verkäuferin einen guten Lohn.

Die Tage werden kürzer und die Weihnachtszeit naht. Was für die einen die schönste Zeit des Jahres ist, bedeutet für andere wie Paketboten und Verkäufer*innen in erster Linie Stress. Bis zum Fest haben sie alle Hände voll zu tun und häufig wird ihre Leistung nicht angemessen entlohnt. Viele Beschäftigte, die durch ihre Arbeit einen Großteil zu den Gewinnen beitragen, werden mit Billiglöhnen abgespeist. Davon sind besonders Frauen im Einzelhandel betroffen.

Deshalb fordert DIE LINKE mit Plakaten, die ab heute in Zittau sichtbar sind, das „in einem reichen Land wie unserem es möglich sein muss, dass Menschen von ihrer eigenen Hände Arbeit leben können“, so der Vorsitzende der LINKEN in Zittau Jens Hentschel-Thöricht.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.