Robinie in Hartau gepflanzt

Robinie in Hartau

Am 10. November 2017 wurde in Hartau der 13. Baum, den der Naturpark „Zittauer Gebirge“ der Stadt Zittau schenkt, gepflanzt. Die Patenschaft für den Baum, eine Robinie, übernehmen die Schüler/-innen der EMMA-Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Birgit Kniesz von der Schkola in Hartau.

Nachdem eine Schülerin über die Robinie informierte, dankte der zweite stellvertretende Oberbürgermeister der Stadt Zittau Jens Hentschel-Thöricht für die Übernahme der Patenschaft. Erstaunt zeigten sich die Anwesenden, als Hentschel-Thöricht von einer Studie berichtete, nach der Menschen, die in der Nähe von Bäumen leben, glücklicher und gesünder sind. Dies haben kanadische Wissenschaftler herausgefunden.

Ortsbürgermeister Lehmann dankte ebenfalls den Kindern für die Übernahme der Patenschaft. Frau Pohl, Baumschutzbeauftragte der Stadt Zittau, möchte gern noch weitere sieben Bäume vor Ort pflanzen und übergab den Kindern einen Korb Äpfel, Lernhefter und Süßigkeiten als Dankeschön für ihr Engagement.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.