Sächsische Zeitung Pirna handelt grob fahrlässig

Durch die vollständige Nennung der Adresse einer Wohnung in dem Artikel „Königstein hält Wohnung für Flüchtlinge vor“ in der Lokalausgabe Pirna handelt die Sächsische Zeitung grob fahrlässig, erklärt der Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft „Antifaschistische Politik“ der Partei DIE LINKE. Sachsen, Jens Thöricht. Dies sei in dem derzeitig aufgeheizten fremdenfeindlichen Klima in Sachsen und darüber hinaus äußerst bedenklich.

„Mit der Nennung der vollständigen Adresse der Wohnung, in der Flüchtlinge aus Syrien untergebracht werden können, wird die Sicherheit der Unterzubringenden riskiert.“, so Thöricht weiter. „Ich erwarte einen sensibleren Umgang der verantwortlichen Redakteure bei dem Thema. Alles andere ist sicherheitsgefährdend.“

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.