Streik der Lehrer gerechtfertigt

Zum bevorstehenden Streik der Lehrer, von dem auch Schulen im Landkreis Görlitz betroffen sind, erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Zittauer Stadtrat und Kreisrat Jens Hentschel-Thöricht:

„Unsere Solidarität gehört den Lehrerinnen und Lehrern, welche am 08. Februar in Form eines ganztägigen Warnstreiks für bessere Arbeitsbedingungen, für ein besseres Einkommen kämpfen.
Sie sind verantwortlich, dass sich unsere Kinder gut im Schulalltag zurechtfinden und Freude am Lernen entwickeln. Dass sich das Finanzministerium dennoch weigert, in der 2. Verhandlungsrunde ein ordentliches Tarifangebot vorzulegen, obwohl das Land Sachsen enorme Steuermehreinnahmen hat, zeigt letztendlich, welchen Stellenwert es den Lehrkräften bemisst.“

Petra Ebert, Kreisrätin und selbst Lehrerin ergänzt: Wenn es der CDU geführten Regierung unseres Freistaates wirklich wichtig ist, neue Lehrer zu gewinnen, muss es für entsprechend attraktive Bedingungen sorgen. Die Lehrkräfte haben diese für ihre anstrengende Arbeit mit unseren Kindern, unserer Zukunft, verdient.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.