Antifaschismus

Antifaschismus bezeichnet die politische Ablehnung des Faschismus und möglicher Entwicklungen dorthin. Ursprünglich in den 1920er-Jahren als „antifascismo“ in Italien entstanden, bezeichnete der Ausdruck bald auch die Bekämpfung anderer rechtsgerichteter Diktaturen, vor allem die des deutschen Nationalsozialismus. Die allgemeinere Bedeutung blieb nach 1945 bestehen.

Für den 10. Juni 2014 meldete die Bautzener NPD Stadträtin Daniela Stamm eine Kundgebung vor dem „Spreehotel“ im Bautzner Ortsteil Burk an. In diesem sollen 150 Asylsuchende untergebracht werden. Acht Bürgerinnen und Bürger sowie weitere 30 der extremen Rechten zuzuordnenden Personen folgten dem Aufruf.