Gefahr

„ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen verurteilt die wahllose Überwachung friedlicher Demonstranten und unbeteiligter Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dresden“ – so die ersten Zeilen des Artikels „Handy-Massenüberwachung bei legalen Demonstrationen am 19.02.2011 in Dresden“, der am 07. Juli 2011 auf der Seite https://sat.verdi.de veröffentlicht wurde.

Die NPD hat ihr jährliches Pressefest im “Niederschlesischen Feriendorf” am Quitzdorfer Stausee bei Niesky in Sachsen veranstaltet – und “nur” 1400 Neonazis waren dabei. Trotzdem dieses Jahr das Ereignis erstmalig über 2 Tage geplant war, kamen rund 100 Rechte weniger als im vergangenen Jahr.

Anlässlich des geplanten Großereignisses der extremen Rechten, dem Pressefest der NPD–Parteizeitung „Deutsche Stimme“, am 1. und 2.Juli 2011 am Stausee Quitzdorf in der Nähe von Niesky wurde der Görlitzer Landrat Lange gebeten, das Gelände der kreiseigenen Feriengesellschaft Stausee Quitzdorf gGmbH für friedliche Proteste zu Verfügung zu stellen.