Heiderose Gläß

Dass die Mittelschule Seifhennersdorf eine staatlich anerkannte Schule ist, die Schüler in der vom Freistaat nicht geduldeten fünften Klasse durch ausgebildete Lehrer unterrichtet werden und somit nicht der Tatbestand der Schulverweigerung besteht, diese Ansicht vertrat Richter Kai Ronsdorf am Zittauer Amtsgericht. Er stellte die anhängigen Bußgeldverfahren gegen die Eltern der „Schulrebellen“ ein, die Kosten fallen der Staatskasse zur Last.