Trockenheit, Wassernot und DEINE Hilfe für unsere Bauern und Gärtner

Wir alle hören und lesen es in den Nachrichten. Die heiße und trockene Witterung macht den Bauern in Sachsen zu schaffen. Wegen der Wasserknappheit kontrolliert und ahndet der Landkreis Görlitz, wenn illegal aus Flüssen Wasser entnommen wird. Und das in besonders trockenen Region bereits die Felder abgeerntet werden, dieses sehen wir sogar.

Sind diese unerfreulichen Nachrichten für uns greifbar, verstehbar. Mir persönlich fällt dies manchmal schwer. Deswegen habe ich mich zu dem Stand der Biogärtnerei Schostek auf dem Zittauer Wochenmarkt aufgemacht. Ich bat Michael Schostek mir die Ausmaße der Trockenheit verständlich zu machen, ich wollte es sehen, verstehen.

So erzählte er mir, dass er allein für das Gießen seiner Pflanzen täglich zusätzlich zwei Stunden arbeiten muss. Zwei Stunden, die mit mindestens 20 Euro Arbeitslohn zu Buche schlagen, täglich. In der Woche also 140 Euro, im Monat 560 Euro Mehraufwand. Leider können die Preise für seine Bioprodukte nicht im gleichen Maße angehoben werden, der Konkurrenzdruck. Das Wasser zum Gießen ist in der Rechnung noch nicht berücksichtigt.

Blumenkohl

Sichtbar wurde die Auswirkung der Trockenheit bei dem Blumenkohl, den Michael Schostek mir zeigte. Der Größere wurde regelmäßig gegossen und hat ein „Normalmaß“. Der kleinere Blumenkohl zeigt das diesjährige „Normalmaß“ – der Unterschied ist sichtbar.

 

Hilfe?

Auf meine Frage, wie denn das Land Sachsen die Bauern unterstützt, lacht Michael Schostek. Er sagt, dass die Finanzämter „die Belange der betroffenen Landwirte angemessen berücksichtigen“. Fällige Steuern können gestundet und Vorauszahlungen herabgesetzt werden. Seiner „Biogärtnerei Schostek“ helfe dies aber nicht.

Appell

Helfen würde, wenn die Bevölkerung bei den regionalen Gärtnern und Bauern kauft. Wenn es nicht die Zwiebel oder der Blumenkohl aus dem Supermarkt ist, sondern eben vom Produzenten vor Ort. Auch wenn dessen Produkte geringfügig teurer sind.

Gelegenheit dazu bietet sich auf dem Wochenmarkt in Zittau, Mittwoch- und Sonnabendvormittag auf dem Marktplatz. Und natürlich auch beim Hofverkauf der Biogärtnerei Schostek, jeden Freitag von 14 bis 17 Uhr. Schrammstraße 46 in Zittau.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.