Überarbeitetes Konsolidierungskonzept für die Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH eingefordert

Im Rahmen der Kontrolle der Niederschrift des letzten Kreistages übergab Jens Thöricht, Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE im Kreistag Görlitz und selbst Kreisrat, Landrat Bernd Lange 20 Euro für die Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH.
Mit dieser zweckgebundenen Spende forderte er den Landrat auf, gemäß des gefassten Beschlusses 333/2012 zu handeln und nun mit allen Beteiligten, den Städten Görlitz und Zittau, den Betriebs- und Aufsichtsräten das Konsolidierungskonzept zu überarbeiten, breit öffentlich zu diskutieren und dann zur Beschlussfassung vorzulegen.

Hintergrundinformation:
Beschluss Nr.: 333/2012
Beschlussfassung:
1. Der Kreistag bestätigt das beigefügte Konsolidierungskonzept für die Gerhart Hauptmann- Theater Görlitz-Zittau GmbH.
2. Sollte die Stadt Zittau oder eine andere Körperschaft bis zum 30. Juni 2012 verbindlich erklären, zusätzliche finanzielle Mittel für die Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH zur Verfügung stellen zu wollen, so ist das Konsolidierungskonzept zu überarbeiten und zur erneuten Beschlussfassung vorzulegen.

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.