Zittau: LINKE gegen Erhöhung der Elternbeiträge für Kita und Hort

Im kommenden Stadtrat (24.10.2019) soll nach Vorstellung der Verwaltung die Erhöhung der Elternbeiträge für Kindertagesstätten und Hort beschlossen werden. Seit Jahren spricht sich DIE LINKE, nicht nur im Zittauer Stadtrat, gegen die Gebührenerhöhung aus, sondern fordert eine Senkung derer. Dazu hat die Fraktion auch diesmal mehrere Änderungsanträge eingereicht. Ziel ist es, das die Gebühren nicht erhöht, sondern gesenkt werden. Langfristig fordert DIE LINKE die Beitragsfreiheit für Eltern, da Kindertageseinrichtung wie Kitas und Horts einen Bildungsauftrag haben, es gibt Bildungspläne in den Einrichtungen. Staatliche Schulen seien schließlich auch kostenfrei.

„Kinder- und Familienfreundlichkeit sind eine Grundvoraussetzung für eine nachhaltige Bevölkerungsentwicklung. Die Erhöhung von KITA-Beiträgen führt aber zu zusätzlichen Belastungen von jungen Familien und Alleinerziehenden mit Kindern, was auf jeden Fall zu vermeiden ist“, dies ist mir der LINKEN im Stadtrat Zittau nicht zu machen, so Jens Hentschel-Thöricht, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Stadtrat.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.