Zwölfte Sitzung des Vorstandes der LINKEN. Sachsen

Liebe Genoss_innen, liebe Freund_innen, hiermit informiere ich Euch über die zwölfte Sitzung des  Landesvorstandes der LINKEN. Sachsen. Diese fand am 31. August 2012 im Haus der Begegnung in Dresden statt.Als Gäste waren unter anderem Lars Kleba aus der Bundesgeschäftsstelle und Sven Scheidemantel, Vorsitzender des benachbarten Kreisverbandes anwesend.

Acht Punkte standen auf der Tagesordnung. Zu Beginn wurde durch den Landesvorsitzenden Rico Gebhardt die allgemeine politische Lage eingeschätzt. Für die nächsten zwei Jahre ist es notwendig, aktiv und effektiv die kommenden Wahlkämpfe vorzubereiten.
Genau aus diesem Grund wird, vorbehaltlich der Zustimmung des Parteivorstandes, Lars Kleba als Wahlkampfleiter ab Oktober 2012 berufen. Er kommt aus Sachsen, kennt die Partei und ihre Strukturen und ist derzeit noch im Karl-Liebknecht-Haus in Berlin tätig. Da ich Lars kenne und ihn sehr schätze, hab ich diesem Vorschlag zugestimmt.
Um im Jahr des Bundestagswahlkampfes gleich von Anfang an in Sachsen zu zeigen, dass DIE LINKE eine ernstzunehmende Partei ist die sich mit ihren Kandidat_innen für die Verbesserung der sozialen Lage einsetzt, wird der Oberbürgermeisterinnenwahlkampf von MdB Barbara Höll in Leipzig vom Landesverband finanziell unterstützt.

Die Teilnahme am Tag der Sachsen, der vom 7. bis 9. September in Freiberg stattfindet, wird vom Landesverband finanziell und personell unterstützt. Die 2. linke Sommerakademie in Sachsen, welche dieses Jahr unter dem Motto „Kommunikation = Verbindung schaffen!“ wurde ausgewertet und gilt als jährlicher Höhepunkt und wichtiges Instrument für die Personal- und Bildungsarbeit im Landesverband Sachsen. Schade, dass aus dem Kreisverband Görlitz niemand unter den Teilnehmenden war.

Die Sozialpolitischen Leitlinien wurden nun offiziell vom Landesvorstand an den Landesparteitag eingereicht. Über etliche Änderungsanträge wird sicherlich nicht nur auf den Regionalkonferenzen diskutiert, sondern auch auf dem Landesparteitag.

Für die Sucht- und Drogenpolitischen Leitlinien des Landesverbandes Sachsen wurde ein Zeitplan beschlossen. Dieser sieht vor, dass diese im September in die inner- wie auch außerparteiliche Diskussionen eingebracht werden. Im ersten Quartal 2013 sollen sie beschlossen werden.

Über ein zukünftiges Finanzkonzept wurde beraten, dieses soll am 15. September auf dem sogenannten „kleinen Parteitag“ beschlossen werden. Es regelt, welche Aufgabe zukünftig vom Landesverband und welche von den Kreis- und Stadtverbänden zu finanzieren sind.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu Berichten, der Platz ist jedoch begrenzt. Sprecht mich doch einfach an. Wie immer bin ich für Hinweise und Anregungen dankbar. Ihr erreicht mich unter Tel. 03583 586017 oder per Email unter jens.thoericht [at] linksmail.de. Bitte ersetzt  [at] mit @.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.